SV-Arbeit und Demokratie

Eine lebendige Demokratie steht und fällt mit der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Sie wählen die Parlamente, sie bilden die Parteien und Interessengemeinschaften, sie diskutieren darüber, welche politischen Entscheidungen die richtigen sind: in der Familie, am Arbeitsplatz, im Verein, am Stammtisch und auch in der Schule.

Demokraten fallen nicht vom Himmel (Theodor Eschenburg).

Allerdings bringt ein bestehendes politisches System bei den Bürgerinnen und Bürgern nicht automatisch die Einstellungen und Verhaltensweisen hervor, die es für seinen Fortbestand braucht. Im Gegenteil: Jeder Mensch muss die Grunderfordernisse des Systems zunächst erlernen, einüben und verinnerlichen. Dabei sind Demokratien besonders anspruchsvoll: Demokratische Kompetenz geht über die Kenntnis von Spielregeln hinaus und auch über die Fähigkeit, sie wirkungsvoll anzuwenden. Ihr Anspruch ist vielmehr, dass die Menschen zunächst eine politische Überzeugung ausbilden, sprich die demokratischen Werte (wie etwa Gewaltlosigkeit, Rücksicht, Empathie, Toleranz und Solidarität) verinnerlichen. Erst auf dieser Grundlage ist demokratisches Handeln und die Gestaltung einer menschenwürdigen Gesellschaft möglich.

Das Große beginnt im Kleinen

Um Partizipation zu lernen, ist die Schülervertretung ein wichtiger Ort. Hier haben junge Menschen die Möglichkeit, ihren Lebensort zu gestalten, Entwicklungen mit zu bestimmen und Demokratie einzuüben. Für viele von ihnen stellt die Wahl der Klassensprecher/innen die erste bewusste politische Handlung dar. Die gewählten Vertreter/innen sind meist zum ersten Mal politisch gefordert und müssen nun lernen, die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu erkennen und zu nutzen.

Hier kommen wir ins Spiel

Wir haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Schülervertretungen in ihrer politischen Arbeit zu unterstützen und Jugendliche fit zu machen für die Zukunft. In unseren Seminaren und Modulen können Schüler/-innen das notwendige Grundlagenwissen und wichtige Schlüsselkompetenzen für ihr Engagement in der Schule erwerben.

Weitere Informationen erhalten Sie im
AKSB-Dossier Politische Bildung für Engagierte 
oder in weiteren Publikationen der AKSB.